Netzwerke für Bildungskooperationen

Zusammen sind wir stark.

© Stefanie Giesder

Vielfältige und integrative Bildungsnetzwerke durch Kulturelle Bildung

Kulturelle Bildung schafft vielfältige und integrative Bildungsnetzwerke. Sie ist ein weitverzweigtes Netzwerk verschiedener Fachbereiche, Kunstsparten und Arbeitsfelder. Dabei wirken Kooperationen als Motor für qualitätvolle Angebote und eine Intensivierung der Qualitätsdebatte. Kulturelle Bildungsangebote eröffnen den Lernenden im besten Fall die Chance, unterschiedliche kulturelle Ausdrucksformen, Traditionen und Perspektiven kennenzulernen und zu schätzen. Zahlreiche Kooperationsprogramme in der Kulturellen Bildungslandschaft Bayern schaffen bereits qualitätvolle Kreativangebote an Schulen und zeigen, wie bereichernd Kooperationen für Lernende sein können. Gerade mit Blick auf den bevorstehenden Rechtsanspruch auf Ganztag in Bayern werden Bildungsnetzwerke und Kooperationen immer wichtiger, um qualitätvolle Angebote auszubauen. In der Praxis, aber auch auf der Ebene von Organisationen und Arbeitsstrukturen fördern vielfältige Bildungsnetzwerke die Offenheit gegenüber unterschiedlichen Denk- und Handlungsweisen. Sie schaffen Plattformen für Dialog und offenen Austausch über Qualität, fördern den kritischen Denkprozess und erweitern das Verständnis für andere Perspektiven.

Bildungsallianzen – ressortübergreifend und interdisziplinär 

Durch Partnerschaften zwischen Bildungseinrichtungen, Künstler*innen, Kulturorganisationen,  Zivilgesellschaft, Gemeinden und Wirtschaft können breitere und facettenreichere Bildungskontexte geschaffen werden. In multiprofessionellen Teams werden Ressourcen wie Wissen, finanzielle Mittel, Materialien und Expertise gebündelt und damit effizienter eingesetzt. Durch die Integration verschiedener Disziplinen und Fachbereiche entsteht außerdem ein umfassenderes Verständnis von Kultur und Gesellschaft – auch in der Anbieterschaft.  

Verlässliche Strukturen und Kollaboration 

Doch was benötigt eine großflächige Bildungslandschaft, um mit qualitätvollen Angeboten möglichst viele Menschen zu erreichen? Die zahlreichen Kooperationsprogramme und -projekte der vergangenen Jahre haben gezeigt, wie wichtig fördernde Strukturen sind. Neben verlässlicher Finanzierung, Räumen und Personalstrukturen gewinnt in einer wachsenden und komplexeren Vernetzungsstruktur die Förderung von Schnittstellen an Bedeutung, Vernetzungsmöglichkeiten, Transparenz und strategische Begleitung müssen als integraler Bestandteil von Bildungslandschaften gedacht werden. Dabei spielt die verbindliche Kooperation kommunaler, landesweiter und bundesweiter Ressorts eine tragende Rolle. In diversen Bayerischen Städten haben sich in den letzten Jahrzehnten bereits Strukturen entwickelt, durch die erfolgreich Vernetzungsarbeit geleistet wird. Ein Beispiel hierfür ist der Kultur- und Schulservice in Bamberg. Verlässliche Strukturen und Kollaborationen, die in vielen größeren Städten bereits etabliert sind, gilt es auch in kleineren Kommunen und Landkreisen zu fördern.

Beispiele für Vernetzungsarbeit und strategische Begleitung

© Stefanie Giesder

Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern e.V.

Die LKB:BY vernetzt Akteur*innen im Handlungsfeld, Kultur- und Bildungsinstitutionen, Wissenschaft sowie Politik und Verwaltung. Darüber hinaus schafft sie durch vielseitige Veranstaltungsformate Austauschmöglichkeiten, beteiligt sich an der Weiterentwicklung der Fachdiskurse und bietet einen Beratungsservice für Akteur*innen der Kulturellen Bildung. Die über 55 Mitglieder der LKB:BY sind landesweite, regionale oder kommunale Organisationen, Verbände und Einrichtungen Kultureller Bildung aus den vielen unterschiedlichen Sparten. Weitere Infos hier.

© Stefanie Giesder

Netzwerk Kommunen für Kulturelle Bildung

Im Netzwerk haben sich sieben kommunal getragene Service- und Koordinierungsstellen für Kulturelle Bildung in Bayern zusammengeschlossen. Anliegen des KKB-Netzwerks ist es, Teilhabe an Kultur zu stärken durch ideelle, strukturelle und finanzielle Förderung kultureller Bildungsarbeit für Menschen jeden Alters. 
Weitere Infos hier.

© Stefanie Giesder

Stadtkultur – Netzwerk Bayerischer Städte

Das Netzwerk STADTKULTUR ist das Kultur-Forum von knapp 60 bayerischen Städten und Gemeinden. Es ermöglicht kollegialen Austausch, Vernetzung, Fortbildungen und gemeinsame Veranstaltungen, Projekte und Festivals.
Weitere Infos hier.

© Stefanie Giesder
Icon

Beratung

Strategische Begleitung von Kommunen: K²-Beratung

Als Teil der fachlichen Begleitstruktur des Bundesweiten Förderprogramms Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung Biete die Bundesakademie für Kulturelle Bildung ein Beratungsprogramm zur Unterstützung von Kommunen beim Aufbau und der Absicherung von kulturellen Bildungsnetzwerken.

Starke Bande durch Foren, Transparenz und strategische Begleitung

Für die Entwicklung einer Bildungsgemeinschaft braucht es analoge und digitale Räume der Begegnung. Ein offener Austausch von Informationen, Ideen und Perspektiven schafft ein gemeinsames Verständnis. Dies umfasst das Offenlegen von Zielen, Erwartungen, Verantwortlichkeiten, Ressourcen und Zeitplänen. Transparente Entscheidungsprozesse, regelmäßiges Feedback und Evaluierungen schaffen die Grundlage für kontinuierliche Verbesserungen und Anpassungen. Vor allem aber entsteht Vertrauen zwischen Partnerinnen, die in ihrer Organisations- und Arbeitsstruktur oftmals unterschiedlich geprägt sind. Mit gutem Beispiel geht hier die Koordinierungsstelle für Kulturelle Bildung in München voran, die in einem jährlichen Koordinierungsforum (KoFo) Akteurinnen der freien Kulturszene, die Leitungen der Referate aus den Ressorts Kultur, Bildung und Soziales sowie Bildungsakteur*innen in den Dialog bringen. Auch die Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern (LKB:BY) schafft Möglichkeiten für Vernetzung, Austausch und Ideen.

Beispiele für Ideenaustausch und und Fachkonferenzen

© Stefanie Giesder

Netzwerkveranstaltungen der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern

Die LKB:BY organisiert Netzwerktreffen, Tagungen, Kongresse, Seminare und Workshops zu aktuellen Themen der Kulturellen Bildung. Mit unterschiedlichen Formaten wie dem Transfertag, dem FutureTalk und der KulturWeiterBildung wird ein breites Spektrum an Veranstaltungen für Akteur*innen der Kulturellen Bildung und pädagogisches Fachpersonal geboten.
Weitere Infos hier.

© Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung München

Koordinierungsforum Kulturelle Bildung München

Das Koordinierungsforum Kulturelle Bildung (KOFO) ist eine zentrale, sparten- und institutionsübergreifende Austauschplattform Kultureller Bildung in München. Es vereint ein- bis zweimal jährlich Vertreter*innen aus den Bereichen Kultur, Bildung und Soziales. Ein gutes Beispiel für Vernetzung auf kommunaler Ebene.
Weitere Infos hier.

© Stefanie Giesder

Forum Bildungspolitik

Das Forum Bildungspolitik in Bayern e.V. ist ein Zusammenschluss von derzeit 44 Organisationen und 3 Fördermitgliedern aus dem Bildungsbereich und darüber hinaus. Eltern und Schüler*innen sind in ihm ebenso vertreten wie Lehrer*innen, kirchliche Verbände und Organisationen aus dem außerschulischen Bereich.
Weitere Infos hier.

Verantwortung übernehmen für das gemeinsame Ziel 

Die kulturelle Bildungslandschaft ist kein statisches Gebilde, sondern entwickelt sich stetig. In einer Zeit, in der kulturelle Grenzen verschwimmen, eröffnet Vernetzung wertvolle Möglichkeiten, unsere Gesellschaft im Einklang mit ihrer reichen Vielfalt zu formen. Um diese möglichst inklusiv und tragfähig zu gestalten, müssen sich Entscheidungsträger*innen aus freier Szene, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft verantwortlich zeigen, ihre Expertise und Ressourcen teilen und Innovationen sowie Verstetigungen ermöglichen.

  • Zusammenarbeit zwischen Servicestellen / Akteur*innen der Kulturellen Bildung und Schulämter 
  • ressortübergreifende Vernetzung von Verbänden und Ministerien
  • Zusammenarbeit auf lokaler Ebene (z.B. Akteur*innen der freien Szene, Schulleitungen, kommunale Verwaltung …)

So werden in Zukunft kulturelle Bildungsangebote in Bayern noch besser auf die Bedürfnisse und Interessen der Zielgruppen abgestimmt und eine breitere Teilhabe gewährleistet.   

Stimmen aus der Praxis

„Die beste Möglichkeit, Kulturelle Bildung in Metropolregionen voranzubringen, ist der Ausbau von Koordinierungsstellen.“

Anja Hofmann (KS:BAM)

„Ich glaube, für die Schüler*innen wäre es am besten, es gäbe eine Bandbreite an Vereinen z.B. Sportvereine, mit denen man zusammenarbeitet. Diese einzubinden und zu koordinieren, das ist natürlich ein erheblicher Aufwand.“

Anja Sprotte (KADS e.V.)
© Kunstbau Weiden Kulturwerkstatt Kalmreuth
Icon

Kooperationen aus den Regionen und Bayern

Erfolgreiche Kooperationsprogramme, Reihen und Aktionstage

Kulturelle Bildungsangebote eröffnen den Lernenden im besten Fall die Chance, unterschiedliche kulturelle Ausdrucksformen, Traditionen und Perspektiven kennenzulernen und zu schätzen. Zahlreiche Kooperationsprogramme in der Kulturellen Bildungslandschaft Bayern schaffen bereits qualitätvolle Kreativangebote an Schulen und zeigen, wie bereichernd Kooperationen für Lernende sein können.

Hilfreiche Links zum Thema “Vernetzung”

Die folgende Linksammlung wird einmal im Jahr aktualisiert, auch mit Blick auf Entwicklungen und Trends. Falls Sie hier eine hilfreiche Publikation vermissen, freuen wir uns über Ihren Hinweis an ed.yb1713317885-bkl@1713317885tfahc1713317885sdnal1713317885snoit1713317885arepo1713317885ok1713317885

Materiallisten, Arbeitshilfen, Handreichungen und Portale

Wissenschaftliche Publikationen

Bundesweite Netzwerke

Bayernweite und regionale Netzwerke

Landesarbeitsgemeinschaften

Kommunal verankerte Servicestellen

Netzwerkkarten

© Stefanie Giesder

Netzwerkkarte der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern

Die über 55 Mitglieder der LKB:BY sind landesweite, regionale oder kommunale Organisationen, Verbände und Einrichtungen Kultureller Bildung aus den Bereichen Architektur, Bildende Kunst, Film, Literatur, Medien, Museum, Musik, Tanz, Theater, Soziokultur, Spielkultur, Zirkus und vielen mehr.
Weitere Infos hier.

© Lioba Gieles / LKB:BY

Landkarte zur musikalischen Bildung in Bayern (BLKM)

Mit der Landkarte zur musikalischen Bildung in Bayern lenkt die Bayerische Landeskoordinierungsstelle für Musik den Fokus auf diese Vielfalt in der musikalischen Bildungslandschaft. Weitere Informationen hier.

© Lioba Gieles / LKB:BY

Interaktive Zirkuskarte (Zirkus gestaltet Vielfalt)

Auf der interaktiven Zirkuskarte des Projekts “Zirkus gestaltet Vielfalt” vernetzt sich die Zirkuswelt in Deutschland – ein Projekt der Bundesarbeitsgemeinschaft Zirkuspädagogik e.V.
Weitere Infos hier.