Kulturelle Bildungskooperationen als Chance für alle!

KooLa zeigt, wie kulturelle Bildung erfolgreich Schule machen kann – gemeinsam und auf Augenhöhe.

Das Projekt “Kooperationslandschaft Bayern” (KooLa) hat zum Ziel, ein Bewusstsein für kulturelle Bildungskooperationen in Bayern zu schaffen und sie zu stärken. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf gelingender Kooperation im Ganztag. Auf dieser Plattform finden Sie Good-Practice-Beispiele, Kooperations- und Förderprogramme, Fachimpulse, Vernetzungsmöglichkeiten und Links zu weiterführenden Themen. Viel Spaß beim Stöbern!

Good-Practice – Kreative Projekte an Schulen

© KADS e.V.

Stelzentheater und mehr – Kunst im Ganztag am SFZ Neuburg a.d. Donau

Die Welt mit Hochstelzen zu erkunden kann Gehirnjogging sein, aber auch Körperwahrnehmung und Kunst.  

Genau das durften Kinder des sonderpädagogischen Förderzentrums Neuburg in theaterpädagogischen Workshopeinheiten erfahren. Weitere Infos hier.

© FALSCHE FARM

Montessori meets FALSCHEN FARM – Soziokultur, Kunst, BNE und mehr

“Wie kann ein modernes, nachhaltiges und kulturelle vielfältiges Leben auf dem Land aussehen, an dem möglichst viele verschiedene Menschen teilhaben und kreativ mitgestalten?” Mit dieser Frage befassen sich Mittelschulklassen der Montessori Schule Amberg im Kooperationsprojekt mit der FALSCHEN FARM – einem Begegnungsort der besonderen Art. Weitere Infos hier.

© GS Haidenhof

Children’s Corner – ein Musik-Kunst-Kooperationsprojekt

Im Rahmen der Ganztagsklassen an der Kunst-Grundschule Haidenhof erarbeiteten die Schüler*innen der Grundschule nachmittags mehrere Monate lang ein szenisches Tanztheater, ein passendes Bühnenbild dazu und eine Hintergrundpräsentation. Das Kooperationsprojekt mit dem musischen Auersperg-Gymnasium wurde zum musikalischen Erlebnis der besonderen Art. Weitere Infos hier.

© Kunstbau Weiden Kulturwerkstatt Kalmreuth
Icon

Kooperationen aus den Regionen und Bayern

Kooperationsprogramme, Reihen und Aktionstage

Kulturelle Bildungsangebote eröffnen den Lernenden im besten Fall die Chance, unterschiedliche kulturelle Ausdrucksformen, Traditionen und Perspektiven kennenzulernen und zu schätzen. Zahlreiche Kooperationsprogramme in der Kulturellen Bildungslandschaft Bayern schaffen bereits qualitätvolle Kreativangebote an Schulen und zeigen, wie bereichernd Kooperationen für Lernende sein können.


Kulturelle Bildungskooperationen im Ganztag

Schule als kindgerechter Bildungsort braucht Kulturelle Bildung und multiprofessionelle Teams – erst recht im Ganztag!

© Stefanie Giesder
Icon

Kulturelle Bildung im Ganztag

Kulturelle Bildung als Chance im Ganztag

Welche Kooperationsmöglichkeiten gibt es für außerschulische Partner*innen im Ganztag? Wie sind die unterschiedlichen Ganztagsformen charaktarisiert? Wie und durch wen kann Ganztag in der Praxis gestaltet werden, damit Kindern eine optimale Förderung ihrer Entwicklungsprozesse ermöglicht werden?

„Ganztag braucht kreative Lösungen – und das insbesondere in einem Moment wie jetzt, wo es in Bayern um den Aufbau der Landschaft geht und um die Suche nach Ressourcen. (…) Dazu braucht es Allianzen: mit Eltern, aber auch mit Trägern wie den Wohlfahrtsverbänden oder den Jugendringen bzw. dem Sport.“

Kerstin Hübner (IU Research Center Kulturelle Bildung)

Starterkit: Service für Schulen und Akteur*innen

Kulturelle Bildung im Schulprofil verankern – dafür braucht es Zeit, multiprofessionelle Teams und Förderung

© Stefanie Giesder
Icon

Arbeitshilfen

Kooperationsideen, Prozesshilfen Qualitätskonzepte und vieles mehr …

Damit Kultur Schule machen kann und nicht nur „ab und zu“ kurzfristig geplante Projekte stattfinden, braucht es eine fundierte und gut durchdachte Kooperationsstrategie zwischen Schulen und Akteur*innen der Kulturellen Bildung, welche im Schulprofil fest verankert werden sollte. Im Bereich „Service“ finden Sie Kooperationsideen, Prozesshilfen und Qualitätskonzepte, die die Zusammenarbeit mit zwischen Schulen und außerschulischen Partner*innen erleichtern.

Icon

Finanzierung

Finanzierungsmöglichkeiten für kulturelle Bildungskooperationen

Einen Überblick über die zahlreichen Finanzierungsmöglichkeiten von kulturellen Bildungsangeboten zu behalten ist manchmal gar nicht so leicht. Wir haben für Sie Förderprogramme, Stiftungen und Wettbewerbe recherchiert, die sich für Bildungskooperationen mit Schulen eignen können. Weitere Informationen hier.

© Stefanie Giesder

Fachimpulse

Kulturelle Bildung heißt, durch den eigenen Ausdruck mehr über die Gesellschaft zu lernen.

©: Michi Dietrich
Icon

Themenübersicht

Grundsatzimpulse im Kontext der Kulturellen Bildung

Demokratiebildung, Teilhabe, Bildung für Nachhaltige Entwicklung – Kulturelle Bildung ist ein vielfältiges Aufgabengebiet, das unterschiedliche Themen in sich vereint und vor immer neuen Herausforderungen steht. Das bedeutet aber auch, dass der persönliche Zugang zu Kultureller Bildung genauso vielseitig sein kann. Hier finden Sie einen Einstieg zu den Grundsatzthemen und Empfehlungen für tiefergehende Informationen und den Kontext zur schulischen Bildung.

“Was schön ist und Spaß macht ist unglaublich wichtig für die psychische Gesundheit von jungen Menschen – und von allen Menschen.”

Michi Dietrich (PA/Spielkultur) im Podcast MOSAIK
© Daniela Pfeil
Icon

Podcast “KooLa”

KuBi-Praxis zum Reinhören

Im Podcast sprechen wir mit Expert*innen aus der Praxis und steigen dabei tiefer in verschiedene Themen ein: Was ist Teilhabe und wie wird sie erlebbar gemacht? Welche Chancen bietet die Digitalisierung und vor welchen Herausforderungen steht die Demokratiebildung? Und was ist jetzt eigentlich BNE?

Fünf Folgen ab Januar 2024 im Stream, heute schon auf der Website.


Vernetzung

Kulturelle Bildung schafft vielfältige und integrative Bildungsnetzwerke.

© Stefanie Giesder
Icon

Netzwerke für Bildungskooperationen

Zusammen sind wir stark

Gerade mit Blick auf den bevorstehenden Rechtsanspruch auf Ganztag in Bayern werden Bildungsnetzwerke und Kooperationen immer wichtiger, um qualitätvolle Angebote auszubauen. In der Praxis, aber auch auf der Ebene von Organisationen und Arbeitsstrukturen fördern vielfältige Bildungsnetzwerke die Offenheit gegenüber unterschiedlichen Denk- und Handlungsweisen. Sie schaffen Plattformen für Dialog und offenen Austausch über Qualität, fördern den kritischen Denkprozess und erweitern das Verständnis für andere Perspektiven.

„Die beste Möglichkeit, Kulturelle Bildung in Metropolregionen voranzubringen, ist der Ausbau von Koordinierungsstellen.”

Anja Hofmann (KS:BAM)
© Stefanie Giesder
© Stefanie Giesder
Icon

Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern e.V.

Die LKB:BY als Impulsgeberin für eine kooperative Bildungslandschaft

Sie planen eine Tagung zum Thema und suchen dafür Referent*innen oder Fachimpulse? Mit unserer fachlichen und konzeptionellen Expertise stehen wir Ihnen gerne mit Empfehlungen zur Seite. Ein besonderes Anliegen ist uns die niederschwellige Unterstützung von Projekten der Kulturellen Bildung.